JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neues aus Waldenburg

Artikel vom 22.04.2020

Waldenburg hat einen "Body Scanner"

Klaus Strecker spendet Unikat an die Stadt Waldenburg

Klaus Strecker schenkt der Stadt Waldenburg ein Unikat – den „Body-Scanner“ auf dem Höhenrandweg

 

 

Schon länger stand auf dem Höhenrandweg ein alter und wie sich bei einer Prüfung herausstellte, nicht mehr standsicherer Baum, der aus diesem Grund gefällt werden musste.

 

Aus dem Baumstumpf hat Klaus Strecker, uns allen bekannt als Meister an der Motorsäge, nun ein Unikat erschaffen - den „Body-Scanner“.

 

Damit kann nun jeder testen, ob ein durchkommen noch möglich ist und somit die Figur noch passt.

 

Zudem kann man tolle Fotoaufnahmen durch diesen „Body-Scanner“ schießen und außergewöhnliche Aufnahmen machen. Diese können auch gerne an die Stadt Waldenburg - mit Adressangabe - geschickt werden.

 

Klaus Strecker möchte mit diesem Kunstwerk in der aktuell doch sehr angespannten Zeit allen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

 

Die Stadt Waldenburg bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Strecker für dieses Unikat!

 

Unser Bild zeigt den Obersteinbacher Kettensäger Klaus Strecker und den „Body-Scanner“ am Höhenrandweg.

Wilhelm Gebhardt Stiftung
Touristikgemeinschaft Hohenlohe
Forum Stadt - Netzwerk historischer Städte e.V.
Albert Schweitzer Kinderdorf
Die Burgenstraße
Naturparkmarkt