JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neues aus Waldenburg

Artikel vom 17.04.2020

Nutzung von Niederschlagswasser als Brauchwasser

Mitteilung der Stadt Waldenburg

Nutzung von Niederschlagswasser als Brauchwasser im Haushalt oder Betrieb

Mitteilung an die Stadt Waldenburg

 

Bei der Nutzung von Niederschlagswasser als Brauchwasser im Haushalt oder Betrieb (zum Beispiel für die Toilettenspülung, die Waschmaschine) wird das benutzte Niederschlagswasser als Schmutzwasser in die Kanalisation eingeleitet. Grundsätzlich ist die Bemessungsgrundlage für die Schmutzwassergebühr die aus der öffentlichen Wasserversorgung zugeführte Wassermenge, die durch den Wasserzähler festgestellt wird. Da das benutzte Niederschlagswasser nicht gemessen ist, wird die zusätzlich angefallene Abwassermenge wie folgt berechnet:

 

● Solange der Gebührenschuldner keine geeignete Messeinrichtungen anbringt, wird eine Pauschalmenge von 8 m³/Jahr und Person zugrunde gelegt. Dabei werden alle polizeilich gemeldeten Personen berücksichtigt, die sich während des Veranlagungszeitraumes nicht nur vorübergehend auf dem Grundstück aufhalten.

 

● Hat der Gebührenschuldner geeignete Messeinrichtungen angebracht, wird die gemessene Niederschlagswassermenge als angefallene Abwassermenge zugrunde gelegt.

 

Bitte benachrichtigen Sie uns bis spätestens 31. Mai 2020, wenn Sie Niederschlagswasser als Brauchwasser benutzen. Ist die Mitteilung bereits mit den Erhebungsunterlagen für die Niederschlagswassergebühr erfolgt, ist keine weitere Mitteilung erforderlich.

 

Wenn Sie für Ihre Brauchwassernutzung einen Zähler eingebaut haben, bitten wir Sie bis 31.Mai 2020 um Mitteilung der Zählernummer und des Zählerstandes vom 01.01.2020 oder des aktuellen Zählerstandes. Zur Dokumentation können Sie uns gerne ein Foto von dem Zähler an maria.kleinfeld@waldenburg-hohenlohe.de senden. Dieser Zähler wird für das jeweilige Objekt veranlagt und für die Jahresverbrauchsabrechnung auf der Ablesekarte aufgedruckt.

 

 

Wilhelm Gebhardt Stiftung
Touristikgemeinschaft Hohenlohe
Forum Stadt - Netzwerk historischer Städte e.V.
Albert Schweitzer Kinderdorf
Die Burgenstraße
Naturparkmarkt