JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Franz-Gehweiler-Stiftung

Förderung der musikalischen Ausbildung für kinderreiche Familien

Franz Gehweiler

Franz Gehweiler war der erste gewählte Bürgermeister Waldenburgs nach dem 2. Weltkrieg. Über 30 Jahre lang, von 1945 bis 1978, lenkte er die Geschicke der Stadt Waldenburg. Er war erster Träger der Goldenen Bürgermedaille der Stadt Waldenburg, die ihm anlässlich seines Ausscheidens aus dem Bürgermeisteramt vom Gemeinderat verliehen wurde.

Franz Gehweiler war außerdem Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg von 1976 bis zu seinem überraschenden Tod im Jahr 1979. Franz Gehweiler hat in seinem Testament den Wunsch ausgesprochen, dass von seiner Frau oder deren Erben eine Franz-Gehweiler-Stiftung mit einem Grundbetrag errichtet wird. Anstelle von Blumen- und Kranzspenden wurde anlässlich der Beerdigung ebenfalls für diese Stiftung gespendet. Verwalter dieser Stiftung ist die Stadt Waldenburg. Stiftungszweck ist es, jeweils zu Weihnachten an kinderreiche Familien drei Viertel des Zinsertrages als Zuschuss für eine Musikausbildung auszuzahlen.

Ein Viertel des Zinsertrages wird jeweils jährlich dem Kapital zugeschlagen. Bei der Auswahl der Familien soll deren Einkommen unberücksichtigt bleiben, es sei denn, dass sie offensichtlich so reich sind, dass sie auf diese Stiftungszinsen mit Sicherheit nicht angewiesen sind. Für die Verteilung der Stiftungszinsen hat der Gemeinderat einen Stiftungsbeirat eingerichtet, bestehend aus dem Bürgermeister als Vorsitzender und vier Stadträten. Weitere beratende Mitglieder sind ein Familienmitglied der Familie Gehweiler und der/die jeweilige Vorsitzende des Liederkranzes Waldenburg.

Die Förderung einer musikalischen Ausbildung von Kindern aus kinderreichen Familien ist der Stiftungszweck der Franz-Gehweiler-Stiftung.

Durch das derzeit sehr niedere Zinsniveau und die entsprechenden geringen Erträge des Stiftungskapitals wurde im Jahr 2010 vom Stiftungsbeirat beschlossen, die Stiftungszinsen zielgerichtet den Kauf auch von Musikinstrumenten von Kindern aus kinderreichen Familien zu unterstützen.

Kinderreiche Familien werden hiermit aufgerufen, sich um eine Förderung zu bewerben. Belege über Beschaffungen von Instrumenten aus demjeweilgen laufenden Jahr  sollen beigefügt werden.

Vorschläge / Bewerbungen müssen bis zum 01.12. eines Jahres im Rathaus z.Hd. von Bürgermeister Knobel eingegangen sein.

Übergabe der Zinsen aus der Franz-Gehweiler-Stiftung

Kürzlich konnten nach einerjähriger Pause wieder eine Förderung  für die musikalische Ausbildung von Kindern aus einer kinderreichen Familie übergeben werden.

Dem Stifterwillen entsprechend werden diese Mittel kurz vor Weihnachten übergeben.

Zum  Stifter Franz Gehweiler darf  kurz angemerkt werden: Franz Gehweiler wurde am 12.04.1917 geboren und trat am 20.11.1945 seinen Dienst als Bürgermeister in der Stadt Waldenburg an.

33 Jahre stand er der Stadt vor und ging 1978 in den Ruhestand.

Er war der erste Träger der Goldenen Bürgermedaille der Stadt Waldenburg, die ihm anlässlich seines Ausscheidens aus dem Bürgermeisteramt verliehen wurde.

Das total zerstörte Waldenburg entwickelte er zu einer leistungsfähigen Stadt. Er schaffte die Grundlagen für die heutigen Gewerbeansiedlungen und zeigte damit Weitblick, aber auch, dass man die „Ärmel hochkrempeln“ muss, um wieder zukunftsfähig zu werden.

In seinem Testament hinterließ er einen Wunsch, dass seine Erben die Franz-Gehweiler-Stiftung mit einem von ihm gestifteten Grundbetrag ins Leben rufen sollen. Verwalter der Stiftung sollte die Stadt Waldenburg sein.

Franz Gehweiler verfolgte mit dieser Stiftung den Zweck, dass an kinderreiche Familien3/4 des Zinsertrags als Zuschuss zur musikalischen Ausbildung ausbezahlt werden.

Für die Verteilung dieser Zinsen hat der Gemeinderat einen Stiftungsrat eingerichtet, der mit 4 Mitgliedern bestückt ist, zudem ist Frau Gaßmann, Tochter von Franz Gehweiler und Herr Noll in diesem Gremium neben Bürgermeister Knobel und der Kämmerin Frau Nolde vertreten.

In diesem Jahr lag eine Bewerbung der Familie Goes vor. Diese konnte nun mit dem Zinsertrag beschenkt werden.

Die Kinder der Familie Goes, drei ihrer neun Kinder erlernen derzeit ein oder mehrere Instrumente, werden nun gewiß ihre musikalische Ausbildung weiter genießen können. Ein Instrument zu spielen ist eine wahre Bereicherung für das eigene Leben.

Bürgermeister Knobel bedankte sich bei den Kindern für das schöne musikalische Gestalten der Feier und wünschten allen eine schöne Weihnachten.

 

Unser Bild zeigt von linke Frau Heide Gaßmann, Familie Goes, Stiftungsbeirat Herrn Heinz Färber, Bürgermeister Markus Knobel

Kontakt

Franz-Gehweiler-Stiftung
Rathaus Waldenburg
Geschäftsstelle
Frau Kristina Nolde
Hauptstraße 13
74638 Waldenburg
07942 108-13
07942 108-88
E-Mail schreiben

Wilhelm Gebhardt Stiftung
Touristikgemeinschaft Hohenlohe
Forum Stadt - Netzwerk historischer Städte e.V.
Albert Schweitzer Kinderdorf
Die Burgenstraße
Naturparkmarkt